--


Haltung - Stall-Weide - Stallbau - Wasserversorgung der Schafe

Schafe benötigen pro Schaf und Tag ca. 1,5 - 3 Liter, d.h. bei 15 Schafen ca. 45 Liter Wasser.
Täglich muß frisches Wasser bereitgestellt werden. Der Idealfall ist eine bestehende Wasserleitung, aber dieser Fall tritt
z.B. bei einer Wiesenscheune wohl kaum auf.
Wasserversorgung der Schafe - Alpines Steinschaf: Arbeitsgemeinschaft der Alpinen Steinschafzüchter - www.alpines-steinschaf.de
Wasserversorgung der Alpinen Steinschafe
Alpines Steinschaf: Arbeitsgemeinschaft der Alpinen Steinschafzüchter - www.alpines-steinschaf.deBilder bitte anklicken


Eine Quelle wäre natürlich auch günstig. Da aber in den Wintermonaten Leitungen schnell zufrieren, muß das Wasser oft mit Schläuchen oder Eimern herangebracht werden.

Eine einfache Möglichkeit sind die im Landhandel erhältlichen 1m x 1m x 1m großen weißen Plastikbehälter, die leicht auf einem kleinen Anhänger transportiert werden können.

Bevor Ihr eine Fläche anpachtet, überlegt genau, wie das Wasserproblem zu lösen ist.

Für die eigentliche Tränkung gibt es Tränkebecken, die direkt mit der Wasserleitung verbunden sind und das Wasser nach Bedarf abgeben.

Eimer oder Schwarze Tonnen (oder Mörtelkübel, im Baumarkt erhältlich) sind ebenso eine preiswerte Lösung. Die Tonnen wollten ein wenig erhöht stehen, damit junge Lämmer nicht hineinfallen können. Den Lämmern kann man dann in einer speziellen Lämmerbox einen kleineren Eimer mit Wasser hinstellen, der nur für das Lamm durch den Lämmerschlupf (Öffnung im Sperrgitter 28 cm x 40 cm) erreichbar ist.

Bitte auch unbedingt darauf achten, dass die Tränkevorrichtungen regelmäßig gereinigt werden.




Erstellt durch die EDV-Beratung Martin Steinherr