--


Sonstiges - Projekte

Projekte der Alpinen Steinschafzüchter zur Bekanntmachung dieser
Schafrasse sowie Untersuchungen der Lebensgewohnheiten z.B. im ursprünglichen Lebensraum

Auf dieser und den folgenden Unterseiten möchten wir Euch einen kleinen Einblick in unsere praktische Arbeit geben. Neben den vielen Schaf- und Wollmärkten, werden die Alpinen Steinschafe auch auf regionalen und überregionalen Ausstellungen vorgeführt. Darüberhinaus gibt es auch internationale Ausstellungen an denen einige Züchter von uns teilnehmen.
Auch die jüngeren Züchter sind hierbei sehr gefragt (sh. hierzu die hervorragende Projektarbeit der 12 jährigen Isabelle Ketterle), da diese unsere Arbeit fortsetzen müssen, damit das Alpine Steinschaf auf lange Sicht eine Überlebenschance hat.
Es ist neben der eigentlichen Zuchtarbeit und Zuchtkoordination natürlich auch sehr wichtig in die Zukunft zu denken, damit die ziemlich unbekannte vom Aussterben bedrohte Schafrasse langsam wieder bekannt wird.

Darüberhinaus finden auch wissenschftliche Untersuchungen statt, bei denen die Fleischqualität des Alpinen Steinschafes mit anderen Schafrassen verglichen wird. Wir dürfen nicht vergessen, dass das Schaf ein Nutztier ist. Es wird in den entsprechenden Regionen auch zur Landschafts- und Bodenpflege eingesetzt. (In Holland werden die Texelschafe für die Deichpflege und wie der Name des Alpinen Steinschafes schon sagt in den höheren Lagen auf den Bergalmen eingesetzt).

Da bei der Zuchtarbeit nicht nur der Vermehrung und Sicherung des Bestandes von Bedeutung ist, werden wir ab diesem Jahr (2010) zwei weitere Projekte starten. Diesen haben wir den Namen Almprojekte gegeben. Dabei werden jeweils die österreichischen und deutschen Züchter untersuchen, wie sich die Alpinen Steinschafe in ihrem ursprünglichen Lebensraum noch zurechtfinden.

Also wenn Ihr mehr darüber wissen wollt, so könnt Ihr in den folgenden Untermenüpunkten mehr darüber erfahren. Viel Spaß dabei!


Erstellt durch die EDV-Beratung Martin Steinherr