--


Produkte - Lammfleich - Schaffleisch

Der jährliche Konsum von Schaffleisch liegt in der Bundesrepublik Deutschland konstant bei nur 1,1 kg pro Jahr.
Der qualitätsbewusste Verbraucher bevorzugt das Fleisch von möglichst jungen Tieren mit verhältnismäßig geringem Fettanteil.
Hier ist noch ein enormes Marktpotential für einen steigenden Absatz vorhanden.

Nach den EG-einheitlichen Handelsklassen wird in folgende Kategorien unterteilt:
  • Schlachtung von unter 12 Monaten alten Lämmern
  • Schlachtung von älteren Schafen
Wenn Ihr also Lammfleisch kauft, so möchten wir hier einige Tipps geben, nach denen Ihr die Ware aussucht:
  • Bevorzugt werden junge Schlachtlämmer von unter sechs Monaten. Jüngere Tiere liefern helleres und zarteres Fleisch. Mit zunehmendem Alter wird das Fleisch dunkler und fester
  • Die Vermarkter fordern bei Bocklämmern ein Höchstgewicht von 43 kg und bei weiblichen Lämmern von 38 kg. So erreichen bei gleicher Mastintensität weibliche Lämmer in der Regel die Schlachtreife bei einem ca. 4 - 6 kg geringeren Mastendgewicht.
  • Der Ausschlachtungsteil oder –grad sollte bei 48 % liegen. D.h. das Schlachtkörpergewicht beträgt mindestens 48 % vom Lebendgewicht.
  • Z.B. auf das Merinolandschaf bezogen beträgt der durchschnittliche Fleischanteil 64 %, Fett u. Sehnen 16% und Knochen 20 %
  • Lammfleisch soll gut durchgegart zubereitet werden.
Beim Alpinen Steinschaf, welches eine Schafrasse ist, die feingliedriger und robuster ist, haben wir keinen so hohen Fettanteil wie bei den anderen Schafrassen. Das Fleisch ist feinfaseriger und außerdem geht der Geschmack leicht in den des Wildgeschmackes (Reh).
Darüberhinaus ist Lammfleisch kalorienarm, enthält wichtige Vitamine und Mineralstoffe, Eiweiß und ist zart, saftig, aromareich und leicht bekömmlich und hat darüber hinaus einen angenehmen Geschmack.

Unter Sonstiges - Links findet Ihr auch eine Untergruppe mit Rezepten für die Zubereitung von Lammfleisch.

Gerne liefern Ihnen unsere Züchter Fleisch und andere Produkte vom Alpinen Steinschaf.