Räudemilben

Symptome:

Mikroskopisch klein.
Körperräude: gelbliche Ringe auf der Haut im Bereich der Brustwand - sichtbar, später Juckreiz und Hautentzündungen
Kopfräude: starker Juckreiz und umfangreiche Hautentzündungen
Fußräude: Oft sind bei langer Stallhaltung Böcke betroffen

Ursache und Verlauf:

Befall von außen.
Körperräude: Verbreitung über den gesamten Tierkörper
Kopfräude: Verbreitung Kopf und Ohren
Fußräude: am Ballenhorn bis zu den Afterklauen mit asbestartigen Belägen

Behandlung:

Bekämpfung mittels Sprüh- und Tauchbehandlung. Injektionspräparate. Hier müssen zwei Behandlungen im Abstand von sieben bis zehn Tagen vorgenommen werden.


zurück zur Krankheits-Übersicht Aussenparasiten


Erstellt durch die EDV-Beratung Martin Steinherr