--


Haltung - Fütterung - Rationierung des Futters


Um die Nährstoffversorung aus dem Grundfutter abzuschätzen, ist es notwendig, die tatsächliche Futteraufnahme zu ermitteln.
Dazu muß zunächst die Menge des eingefütterten Grundfutters errechnet werden. Hier ist beispielsweise das Wiegen des leeren
und gefüllten Handfutterwagens, das Messen der täglichen Futterentnahme oder das Wiegen eines durchschnittlichen Heubündels oder Heuballens sehr hilfreich.

Im nächsten Schritt ist es möglich, die Qualität des Futtermittels zu erfassen. Ihr findet z.B. in den DLG-Tabellen entsprechende Schlüssel zur Einstufung. Außerdem besteht die Möglichkeit, Stichproben eines Futtermittels in einem Futtermittellabor auf ihre Nährstoffgehalte untersuchen zu lassen.

Kraftfuttermischungen für den Winter findet man auch in den DLG-Tabellen.

Hier noch einige Beispielsrationen und Kraftfuttermischungen:
Tab 36: Betriebseigene Kraftfuttermischung
Komponenten Anteil (%) RP (g) im Futtermittel ME MJ im Futtermittel RP Anteil ME MJ Anteil
Gerste3510411.25363.94
Mais209211.55182.31
Melasseschnitzel2011210.84222.17
Sojaextraktionsschrot 42% RP2242911.77942.59
Melasse3999.4730.28
Summe10017311.29
Mineralfutter und Salz werden zur freien Aufnahme angeboten.

Tab 40: Rationen der Winterfütterung: 4 Beispielrationen in kg mit Inhaltsstoffen
Leistungsstadium niedertragend hochtragend säugend, 1 Lamm säugend, 2 Lämmer
Grundfutter Grassilage
Futterart
Grassilage, 35% TS2.03.04.04.0
Stroh (Gerste/Weizen?)0.80.40.30.2
Gerste-0.20.20.6
Inhaltstoffe
Trockensubstanzgehalt (g)1390156818322097
Rohfaseranteil (%)35272622
Rohprotein (g)134196247287
Umsetzbare Energie (MJ ME)11.7215.2618.2722.18
Grundfutter Gras- und Maissilage
Futterart
Grassilage, 35% TS 1.02.03.03.0
Maissilage, 30% TS 1.52.02.02.0
Stroh (Gerste/Weizen) 0.50.30.20.1
Gerste ---0.3
Sojaextraktionsschrot ---0.1
Inhaltstoffe
Trockensubstanzgehalt (g) 1230155818222084
Rohfaseranteil (%) 30272222
Rohprotein (g) 107167288288
Umsetzbare Energie (MJ ME) 11.1815.2018.2122.19



Erstellt durch die EDV-Beratung Martin Steinherr