--




Im Anschluß an die Biestmilchphase ( die ersten beiden Tage nach der Geburt ) folgt die ausschließliche Milchphase.
D.h. ein Lamm trinkt dann bis zum 14. Tag nach der Geburt ausschließlich an der Zitze des Mutterschafes und nimmt keine sonstige Nahrung auf, da sich der Magen erst entwickeln muß.


Wenn das Mutterschaf keine Milch gibt - was ist zu tun ?

Wenn insgesamt mind. 0,4 l Biestmilch verabreicht wurden, ist das Lamm mit Milchaustauschfutter (im Handel erhältlich) mit der Flasche aufzuziehen.

Tipp: Ist ein Kuhbauer in der Nähe, so kann man auch Kuhmilch verwenden. (Nicht normale Milch im Handel nehmen !!!).

In der ersten Lebenswoche verabreicht man 0,5 - 0,8 Liter und in der zweiten Lebenswoche 1,5 Liter Kuhmilch. Steigert die Rationen dabei langsam von 50 Milliliter aufwärts, sodaß die Gesamtmenge der Tagesration erreicht wird, so dass man später nur noch 4 -5 mal am Tag füttern muß.

Man merkt schnell, ob das Lamm noch Hunger hat, indem es an der leeren Flasche weitersaugt.



Erstellt durch die EDV-Beratung Martin Steinherr