--


Haltung - Fütterung - Futterbestandteile und Futteranalyse des Schaffutters - Mineralstoff- und Vitaminversorgung für das Schaf

Neben den Nährstoffgruppen Kohlenhydrat, Fett und Eiweiß, die zur Deckung des energetischen Erhaltungsbedarfes dienen,
sind zur Bildung tierischer Leistungsprodukte eine Vielzahl weiterer Stoffe notwendig. Dazu gehören:
  • Mineralstoffe (Mengen- und Spurenelemente)
  • Vitamine
  • Hormone
  • Enzyme
Die Mineral- und Wirkstoffe sind zum Ablauf von Lebensvorgängen unbedingt notwendig, oder sie üben Sonderwirkungen auf den Stoffwechsel aus. Eine Unterversorgung mit Mineral- und Wirkstoffen über einen längeren Zeitraum führt zu Leistungsminderungen oder sogar zu Krankheitserscheinungen.
Kalzium (Ca) Mineralstoff - Mengenelement Skelettaufbau, Blutgerinnung, Muskelkontraktion, Erregbarkeit der Nerven
Phosphor (P) Mineralstoff - Mengenelement Knochengerüst, Körperflüssigkeiten,Energiestoffwechsel
Mangel: Knochenweiche, Rachitis, Fruchtbarkeitsstörung
Magnesium (M) Mineralstoff - Mengenelement endogener Stoffwechsel
Mangel: Fruchtbarkeitsstörung
Natrium (N) Mineralstoff - Mengenelement Nerven und Muskeln, Regulierung Wasserhaushalt
Eisen (Fe) Mineralstoff - Spurenelement Stoffwechsel, Sauerstofftransport
Kupfer (Cu) Mineralstoff - Spurenelement Bildung der roten Blutkörperchen
Kobalt (Co) Mineralstoff - Spurenelement Bestandteil des VitaminB12-Moleküls
Mangan (MN) Mineralstoff - Spurenelement Wirkung von Enzymen, Funktionen Knochenstoffwechsel, Reproduktion
Zink (Zn) Mineralstoff - Spurenelement Bestandteil verschiedener Enzyme, an Proteine gebunden im Gewebe
Molybdän (Mo) Mineralstoff - Spurenelement Wechzelbeziehung zur Rohfaser, für Verdaulichkeit von Zellulose gut
Jod (J) Mineralstoff - Spurenelement Jod (J)
Selen (Se) Mineralstoff - Spurenelement Enzymbestandteil, Wechselwirkung zu Vitamin E
Mangel: Weißmuskelkrankheit und das Nachgeburtsverhalten
Vitamin A Vitamine Sehvorgang, Knochenwachstum, Stoffwechsel der Geschlechtshormone und Spermabildung
Vitamin D Vitamine Einlagerung von Mineralstoffen in das Skelett
Mangel: Rachitis
Vitamin E Vitamine Fruchtbarkeit und Zellstoffwechsel

In der Weideperiode reicht der Mineralstoff- und Vitamingehalt des Futters aus. Im Winter gibt es Vitaminschalen im Handel. Bitte auf das Haltbarkeitsdatum achten. (Max. 3-4 Monate alt)

Empfehlung zur Mineralstoffversorgung von Schafen (g/Tag)
Calcium Phosphor Magnesium Natrium
Mutterschafe 70 kg LG
leer und niedertragend5.04.01.02.0
hochtragend 4./5. Monat9.06.01.52.0
säugend 1 Lamm12.07.02.52.0
säugend 2 Lämmer16.09.03.02.5
Jungschafe13.05.01.51.5
Mastlämmer 300 g tägl. Zunahme
25 kg LG8.03.51.01.5
35 kg LG10.04.01.01.5
45 kg LG12.04.51.01.5
DLG-Futterwerttabelle und Gruber Tabelle zur Fütterung


Erstellt durch die EDV-Beratung Martin Steinherr