--


Sonstiges - Bürokratie


Gesetz über die Alterssicherung der Landwirte:

Für die Förderung unserer Alpinen Steinschafrasse ist es erforderlich Mitglied der Alterskasse der Landwirtschaft zu sein oder einen Betrieb zu führen, der den Charakter eines landwirtschaftlichen Betriebes besitzt (Hofstelle mit Betriebsgebäude und Ausübung der Landwirtschaft zu Erwerbszwecken). Was ein Betrieb i.Sinne der Altershilfe ist, könnt Ihr unter folgendem Link nachlesen:



Gesetzliche Sozialversicherung

  • Landwirtschafliche Berufsgenossenschaft (gesetzliche Unfallversicherung)
  • Landwirtschafliche Krankenkasse (gesetzliche Krankenkasse)
  • Alterskasse der Landwirtschaft (gesetzliche Rentenversicherung
Wer heute ein landwirtschaftliches Unternehmen betreibt (Land- oder Forstwirtschaft, Viehhaltung etc.) unterliegt der Beitragspflicht zur landwirtschaftlichen Sozialversicherung.

Die Schafhaltung wird auch in den Bereich der Landwirtschaft eingeordnet. In der folgenden Tabelle werden zu Eurer Information einige Mitgliedsvoraussetzungen zur gesetzlichen Sozialversicherung aufgeführt.

Berufsgenossenschaft
(gesetzl. Unfallversicherung)
Krankenkasse
(gesetzl. Krankenversicherung)
Alterskasse
(gesetzl. Rentenversicherung).
Beitragspflicht ab 0,25 ha = 2500 qm
Darunter befreit
Beitragspflicht kann ab 4 ha eintreten (landwirtschaftlicher Kleinunternehmer) Ab Januar 2008 Mindestgröße 8 ha Mitgliedspflicht
Grundsätzlich: Versicherungspflicht ohne Befreiungsmöglichtkeit auch bei Kleinstflächen ab 0,25 ha. Gewinnerzielungsabsicht ist hier nicht notwendig. Vor Jan 2008 zwischen 4 und 8 ha je nach Bodenbeschaffenheit mitgliedspflichtig, jedoch verschiedene Befreiungsmöglichkeiten


Da sich die gesetzl. Bestimmungen jederzeit ändern können, findet Ihr auf der Webseite lsv.de der Landwirtschaftlichen Sozialversicherung weitere und vor allem aktuelle Informationen.

Für Rückfragen zu diesem Thema:
  • Bereich Oberbayern 089 - 45480 - 0
  • Bereich Mittelfranken 0921 - 603 - 0
  • Unterfranken 0931 - 8004 - 0



Alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen - aber ohne Gewähr!


Erstellt durch die EDV-Beratung Martin Steinherr